Zeitgemäßes Bauen mit Building Information Modeling / BIM!

Sämtliche Zeit-, Mengen und statische Berechnungen, alle Arbeitsabläufe erfolgen anhand eines Bauwerksinformationsmodells. Das Informationsmodell entsteht durch übergreifende Verknüpfung von üblicherweise vorhandenen Softwaremodulen zu einer nutzbaren Einheit.
Alle relevanten Projekt-Informationen, einschließlich Korrekturen und Anpassungen, können zeitnah und ortsunabhängig vom Modell abgelesen werden. Unverzichtbare Mittel sind eine geeignete Bauwerksstruktur sowie ein Projektstrukturplan.

Wofür steht BIM-IPM?

Wir implementieren BIM als innovative Arbeitsmethode in das Management von Groß-Projekten. Wir sind der BIM-Systemintegrator für Ihr Bauvorhaben. Wir erarbeiten die Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) und den BIM-Abwicklungsplan. Wir modellieren projektbezogen. Dabei wird ein detailgetreues Modell wird über den gesamten Planungsprozess von allen Projektbeteiligten mit Informationen angereichert. Dies unterstützt eine bessere Planung, bessere Ausführung und später die bessere Bewirtschaftung der Anlage.

Ein Konzept für den optimalen Datenaustausch ist keine Aufgabe die man der IT-Abteilung allein überlässt. Das ist eine zentrale Management-Aufgabe!

Wenn im Verbund mit anderen Büros gearbeitet wird, ist ein reibungsloser Datenaustausch erforderlich. Mit einem passenden Konzept zum Datenaustausch kann dies mit Beginn des Planungsprozess optimal organisiert werden.

Das Ziel: Projekte durch integrale Planungsprozesse schneller, wirtschaftlicher und ressourceneffizienter zu gestalten.

Fragen, die sich bei der Einführung eines BIM-Konzepts stellen:

  • Welche Daten sind relevant?
  • Wo sollen die Daten liegen?
  • Was geschieht an den Projektschnittstellen?
  • Wie erfolgt der Datenaustausch?
  • Welche BIM-Ziele habe ich?

Verständlich. Verlässlich. Effizient!